Jun2017 – Marrakesch und Mount Mgoun (4068m)

Wandern für die Schule Ecole Vivante

zwischen Marrakesch und Mount Mgoun (4068m)

Unterwegs auf den alten Handelswegen der Berber

03.-10. Juni 2017 (8 Tage/7 Nächte)

 

Durchführung ist garantiert (max. 8 Personen)

  • Bei Teilnahme bis 2 Personen Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel!!

Anmeldeschluss: 30. April 2017

Pauschalreise von 790,00 € (exklusiv Flug)

  • Spezialangebot: Bring a Friend with you – 150,00 € Rabatt für 2. Person

Buchung und Anmeldeformular hier

 

Unsere  Wanderung starten und beenden wir im fruchtbaren Ait Bouguemez-Tal. Dort befindet sich auch die Schule Ecole Vivante. Eine Bildungsstätte, die unter anderem eine Schule mit 50 Kindern zwischen 6 und 12 Jahren betreibt. Das Klima ist rauh, die Kinder brauchen Taschen und Rucksäcke und warme Jacken. Wir unterstützen mit dieser Wanderung Ecole Vivante. 20 Prozent des Gewinnes aus dieser Reise gehen an den gemeinnützigen Verein KENIAL, der mich in der Umsetzung tatkräftig unterstützt. 100 Prozent der Spenden kommen an! Read more…

 

Auf dieser 4 tägigen Wanderung erleben wir ein Wechselspiel der Landschaften – von kultivierten Talsohlen mit malerischen Bergdörfern aus Lehm bis karger Felslandschaft und 1000 Jahr alten Wacholderbäumen.

Schritt für Schritt kommen wir zur Ruhe und schärfen unsere Sinne für die Vielfalt Marokkos. Auf den Handelswegen überqueren wir Pässe, besteigen den Mgoun (4068m) und waten durch Flüsse.

Am Abend finden wir uns im Zeltlager wieder, fernab von jeglicher Zivilisation. Nur die Berge, der Sternenhimmel und die Stille um uns und vielleicht Hirten mit ihrer Schafsherde, die schon seit biblischer Zeit jeden Sommer die Grasflächen nutzen. Die Hirten mit ihrer Einfachheit, aber dem Funkeln in ihren Augen, haben etwas Faszinierendes.

Marokkanische Kurzgeschichten als gute Nacht Lektüre lassen uns vom nächsten Tag träumen. Kultur, Landschaft und Geschichte verweben sich auf dieser Reise ineinander.

 

 

Reiseverlauf:

03. Juni 2017: Anreise nach Marrakesch

Flughafentransfer. Gemeinsames Erkunden Marrakesch und seiner Souks. Ersten Kulturschock überwinden. Auf Dachterrassen Minzeteetrinken und das quirlige Treiben auf dem Hauptplatz Jemma el-Fna beobachten.

Übernachtung: Hotel/Riad

lkj

04. Juni 2017: Fahrt nach Tabant über Azilal (6,5h)

Fahrt ins Tal der Ait Bouguemez nach Tabant. Dort quartieren wir uns in eine einfache Herberge ein. Am Nachmittag besuchen wir die Schule Ecole Vivante. Für Entdeckergeister bleibt Zeit das fruchtbare Tal mit seinem Bewässerungssystem zu erkunden und die Bergatmosphäre auf sich einwirken zu lassen…Oder man macht sich auf die Suche nach den Dinosaurierspuren, die es hier wirklich gibt…

Übernachtung: Berberherberge

lkj

05. Juni 2017: Start der Bergwanderung von Tabant (1850m) zum Tarkeddid Refuge (2900m)

Die Wanderung führt vom fruchtbaren Tal über Almen und einen kargen Bergpass (3400m) auf ein atemberaubendes Plateau, welches auch als Sommerweide genutzt wird. Dabei begegnen wir Schafherden und Hirtenkinder. Dort haben wir frisches Quellwasser. Wir bereiten uns auf eine eiskalte und windige Nacht vor. Mit Minusgraden ist zu rechnen!

Gehzeit: 8h, Höhenmeter im Aufstieg: 1500m, Höhenmeter im Abstieg: 500m

Übernachtung: Zelt

lkj

06. Juni 2017: Besteigung des zweithöchsten Berges Nordafrikas (Ighil Mgoun 4068m)

Es ist 5 Uhr in der Früh, im Schweigen werden die Zelte abgebaut und gefrühstückt. Heißer Tee wärmt uns von der kalten Nacht, bevor wir ins Gehen kommen und uns die ersten Sonnenstrahlen aus dem Schweigen ins Staunen bringen.

Es wird unser körperlich anspruchsvollster Tag (steiler Auf- und Abstieg im Zickzack). Wir starten vor Morgengrauen mit Sack und Pack, um vor Mittag den Gipfel zu erreichen.

Am Gipfel erwartet uns ein wunderbares Panorama, Glücksgefühle und eine Jause, bevor wir unseren anspruchsvollen, aber landschaftlich faszinierenden Abstieg durch bizarre Felsformationen beginnen. Unser Ziel ist ein sicherer Schlafplatz am ausgetrocknetem Flussbett (ca. 2900 m). Es bietet sich auch die Möglichkeit in einem der höhlenartigen Felseinkerbungen zu schlafen.

Die Besteigung des Gipfels ist fakultativ. Der Zeltplatz kann auch in Begleitung der Mannschaft auf einer weniger anstrengenden Route erreicht werden.

Gehzeit: 8h für die Gipfelbesteigung, 5 h für die Route mit den Maultieren.

Höhenmeter im Aufstieg 1200m, Höhenmeter im Abstieg: 1500m

Übernachtung: Zelt

lkj

07. Juni 2017: vom Biwak (2900m) nach Tighremt N’Ait Ahmed (2235m)

Alhamdulillah (arabisch: Gott sei Dank) heute geht es nur bergab!

Unser Weg führt uns am Flussbett entlang der zuerst trocken ist. Wie aus dem nichts sprießt weiter bergabwärts kaltes Wasser aus dem Boden. Vorbei an Lehmbauruinen, den Fluss ein- zweimal überquerend, gelangen wir an ein kleines abgelegenes Beberberdorf.. Dort übernachten wir in einer Berberherberge und wenn wir Glück haben, gibt es Warmwasser zum Duschen.

Gehzeit: 5h, Höhenmeter im Abstieg: 700m

Übernachtung: Berberherberge

lkj

08. Juni 2017: von Tighremt N’Ait Ahmed (2235m) -über Tizi-n-Ait Imi (2900m) nach Tabant (1850m)

Wir spüren es schon in den Knochen und die Beine bewegen sich nur widerwillig. Es folgt ein letzter steiler An- und Abstieg über den N-Ait Imi Pass. Müde, aber überglücklich endet unsere Mgoun-Umrunden in Tabant. Duschen, Essen und Chillen mit Bergkraut und Minzetee! Was gibt es Schöneres!

Gehzeit: 7h, Höhenmeter im Aufstieg: 700m, Höhenmeter im Abstieg: 1050m

Übernachtung: Berberherberge

lkj

09. Juni 2017: Tabant – Marrakesch

Rückfahrt nach Marrakesch, Stadtführung und gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant in der Medina.

Übernachtung: Hotel/Riad

lkj

10. Juni 2017: Abreise

Frühstück und Flughafentransfer

 

Im Pauschalpreis von 790,00 € ist inbegriffen:

  • Reiseleitung und Wanderführung ab und bis Marrakesch mit Bergwanderführer Bestle Sebastian.

  • Flughafentransfer zum und ab Hotel

  • Transfers während der Reise (bis 2 Teilnehmer Transfer mit öffentlichen Verkehrsmittel!)

  • Übernachtung:

    • 2 mal in einem typischen marokkanischem Riad/Hotel im Doppelzimmer mit WC und Dusche

    • 3 mal in einer einfachen Berberherberge in Gemeinschaftsräumen

    • 2 mal in 2-Personenzelt auf Schaumstoffmatratzen mit eigenem Schlafsack

  • Verpflegung:

    • 7 x Frühstück

    • 6 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket (Tag 2 – Tag 7)

    • 6 x Abendessen (Tag 1 –  Tag 6)
      vom 3. bis zum 6. Tag begleitet uns ein Koch, der für uns in der Zeltküche das Essen zubereitet

  • Gepäcktransport mit Maultieren

  • Möglichkeit ein Teil des Gepäckes, welches nicht für die Wanderung gebraucht wird, im Hotel zu lassen.

  • Stadtführung inklusive Eintritte

kj

Zusatzleistung auf Anfrage:

  • Einzelzimmer

kj

Ausrüstung:

  • Tagesrucksack mit Regenschutzhülle
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit festem Profil (z.B. Vibram Sohle)
  • Wandersocken
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (für Temperaturen von 0 Grad bis 30 Grad)
  • Regenschutz und Knirps
  • Sonnenschutz
  • Trinkflasche
  • Schlafsack (Komfortzone 0 Grad)
  • Kleines Verbandset und Blasenpflaster
  • Wanderstöcke werden empfohlen
  • Reisetasche, keinen Koffer, für den Gepäckstransport

kj

Fitness

Die Weitwanderung verlangt neben einer guten Grundkondition, die befähigt 300 Höhenmeter im Aufstieg in einer Stunde zu bewältigen und mehrere Stunden zu wandern und die Bereitschaft sich auf eine einfache Lebensweise einzustellen. Die tägliche reine Wanderzeit an den 4 Wandertagen beträgt zwischen 5 und 8 Stunden.

kj

Wichtige Information bezüglich Einreisebestimmungen, gesundheitspolizeilichen Empfehlungen und Abschluss einer Storno- und Reiseschutzversicherung:

  • Die Einreise nach Marokko ist aktuell für Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in der Regel für einen Aufenthalt von 90 Tagen ohne Visum möglich. Achtung, der Reisepass muss bei der Einreise noch 6 Monate gültig sein.

  • Informationen zu gesundheitspolizeilichen Vorschriften bzw. Empfehlungen finden Sie unter anderem unter http://www.tropencentersued.at/impfungen/nordafrika/index.html.
  • Die Reise kann nur angetreten werden, wenn eine Storno- und Reiseschutzversicherung besteht – siehe Anmeldeformular.

 

Bei Anmeldung gelten unsere AGB.